Librairie, Livres

Ernster - l'esprit livre

in Luxembourg

Ernster bietet eine Auswahl an Büchern für jedes Alter und jeden Stil

Die 1889 gegründete Buchhandlung Ernster nahm ihre Geschäftstätigkeit an einem günstig gelegenen Ort in der Oberstadt auf, in der Nähe des Athénée du Luxembourg.


Pierre Ernster, der zunächst als Schulbuchautor und Verleger hervorgetreten war, entschied sich dann dafür, die Seite zu wechseln und eröffnete seine eigene Allgemeinbuchhandlung im Zentrum der Hauptstadt in jenem Gebäude, in dem das Unternehmen noch heute seinen Sitz hat.


In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts übernahm sein Sohn Ferdinand die Geschäftsleitung. Nach Ferdinands Tod 1939 führte seine Frau Claire das Unternehmen so gut wie möglich durch die Wirren des Zweiten Weltkriegs.


1958 war es Pit Ernster, der Vater des derzeitigen Geschäftsführers Fernand Ernster, der die Geschäftsanteile seines Bruders und seiner Schwester aufkaufte und so die Weiterführung des Familienbetriebs gewährleistete.


Fernand Ernster trat 1984 im Alter von 24 Jahren in das Unternehmen ein und betrieb die Eröffnung der ersten Buchhandlung der Gruppe in einem Einkaufszentrum, der Belle Etoile. Er trug im Laufe der Zeit zur Expansion und zur Diversifikation der Unternehmenstätigkeiten bei, unter anderem durch die Einführung einer computergestützten Verwaltung. Als erster Betrieb dieser Branche stellte Ernster die Warenwirtschaft auf EDV um, errichtete eine Internetseite und stieg in den Onlinehandel ein.


2018 stieg Paul, der zweitälteste Sohn, in den Familienbetrieb ein und setzte eine Reihe von Projekten zur Weiterentwicklung des Unternehmens um.


Das Warenangebot beschränkt sich heutzutage nicht mehr auf Schulbücher wie in den Anfangstagen der Buchhandlung Ernster. Die Gruppe umfasst mittlerweile neun Standorte, die sich an den aktuellen Kundenwünschen orientieren, und beschäftigt 94 Mitarbeiter. Noch immer als Familienunternehmen ...